2005: mittlerweile gibt es mehr als 5 Millionen Ostoeporose Erkrankte Menschen allein in Deutschland. Etwa 50% erleben wegen der chronisch porösen Knochen sehr schmerzhafte Wirbelbrüche. Bislang behandelten die Mediziner diese - wenn möglich - mit Schmerzmittel und einer Milchproduktediät. oder der Gabe von Kalzium und anderen Knochenernährungen in Kapselform. Manche Patienten werden angehalten, zusätzlich einen Mieder oder Korsett zu tragen - zumeist kommt es zu einer operativen versteifung der Wirbelsäule. Neu ist die Ballon Kyphoplastie. Mehr dazu finden Sie auf www.kyphoplastie.de www.kyphon-eu.com

Rat und Hilfe sowie eine Informationsbroschüre gibt es für Osteoporose – Betroffene unter

www.lilly.at

 

www.osteoporose-selbsthilfe.at

 

osteoporosevereniging.nl

 

ruginfo.nl