Über den Totenkult der Mormonen
die meisten unserer Nachbarn an meinem Wohnort, in meiner Verwandtschaft, Leser dieser Aussendung und meine Ahnen sind Katholiken oder Evangelisch. Bei der Hochzeit erklärte Ihnen der für Sie zuständige Pfarrer oder Pastor, dass die geschlossene Ehe bis das der Tod euch scheidet gilt. Vereinzelt haben Mitglieder der Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzte Tage (Mormonen) im Rahmen von Gesprächen im Zusammenhang mit Trauerfällen versucht den verbliebenen katholischen oder evangelischen Ehepartner und andere Angehörige zu trösten. Mit Hinweis auf die Schriftstelle in Matthäus 16:19 gaben diese Christen Zeugnis davon, dass Ehen und Familien ewig sein können, wenn heilige Handlungen im Tempel vollzogen wurden. Häufig war die Reaktion, dass auch die Angehörigen der katholischen oder evangelischen Kirche daran glauben (möchten), das es ein Leben nach dem Erdenleben gibt, das wir - der Verstorbene und seine Angehörigen - uns wieder sehen -  obwohl ihnen ihr Priester/ ihr Pastor etwas anderes verheißen hat. Unabhängig von Religion, Nation oder Geldbeutel: Die nächsten Angehörigen eines Todesfalles können ihre Einwilligung für die Tempelarbeit bei den Mormonen weltweit das ganze Jahr über geben. Für folgende Todesfälle werden heute noch lebende Angehörige gesucht:

 

Geburtenbuch

 

geboren

verstorben

Vater

Mutter

Geburtenbuch

 

geboren

verstorben

Vater

Mutter

 

 

Geburtenbuch

 

geboren

verstorben

Vater

Mutter

 

Geburtenbuch

 

geboren

verstorben

Vater

Mutter

 

 

 

Geburtenbuch

 

geboren

verstorben

Vater

Mutter