· 

Zivildiener, Miliz und Präsensdiener

Auch ein Enkelsohn von mir macht mit:

Krone. 1.4.2020

Ab heute treten 3500 außerordentliche Zivildiener für die nächsten Monate zum Dienst an. 2000 Ex- Zivildiener meldeten sich freiwillig, 1500 aktive verlängern ihre Dienstzeit.

 

Zahlreiche Milizsoldaten haben dieser Tage erstmals ein SMS mit dem Absender "ÖBH-Miliz" erhalten. Erste Gerüchte, es könnte sich um ein Spam handeln, wurden schnell vom Verteidigungsministerium zerstreut, es habe sich um ein "echtes" SMS und einen Test gehandelt, um möglichst viele Angehörige der Miliz per SMS zu erreichen.

Erstmals in der Geschichte der Zweiten Republik wurde im Kampf gegen Corona Teile der Milz mobilisiert. Ihr Einsatz beginnt am 4.5.2020. Die "Bürger in Uniform" sollen dabei vor allem die derzeit stark belastete Exekutive freispielen.

 

Krone 2.4.2020

Erstmals seit 1968: Präsenzdiener länger

Es ist das erste Mal seit dem Jahr 1968 im Rahmen der "Tschechoslowakei-Krise", dass in Österreich der Präsenzdienst verlängert wurde. Damals kam es in dem heutigen Tschechien und der Slowakei seit 1967 zum Versuch eines "Kommunismus mit menschlichem Antlitz", was auch die Reisefreiheit und Pressefreiheit bedeutete. Vor 52 Jahren reagierte unser Bundesheer mit Vorbereitungen zum Einsatz an der Staatgrenze, der 'Weisung Urgestein'. Jetzt wird der Präsensdienst im Kampf gegen das Virus verlängert, damit geholfen werden kann.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0